Behind The Beats – Hermann Hesse

Behind The Beats - Hermann Hesse

Trotz gleichem Namen hat Hermann Hesse wenig mit dem berühmten Schriftsteller gemeinsam. Statt an der Schreibmaschine zu sitzen, steht der 1995 geborene Stuttgarter nämlich lieber hinter dem DJ-Pult. Und zwar in Top-Clubs wie Lehmann, Romy S., Proton, Bukowski oder Mobilat. Dort – und natürlich auch im Web – zeigt Herr Hesse dann, was er so unter knackigem Techhouse versteht.


Mehr DJ-Portraits:

  1. Behind The Beats - Yusuf Kaa (1)
  2. Behind The Beats - JÉNNØ
  3. Behind The Beats - Mascha (Hartgas Musik) 1

Hermann Hesse im Interview

Wie und wo hast du angefangen?
Route27 in Besigheim. War mein erster, naja, sagen wir „richtiger“ DJ-Gig. War ‘ne coole Zeit, alle waren am Start, Anlage war Schrott und ‘ne Klima gabs auch nicht. Dementsprechend war‘s in dem Laden immer brutal heiß. Dorfdisco eben… aber war geil!

Was macht aus einer coolen Party eine unvergessliche Nacht?
Nicht die Masse oder Größe der Party, eher die Vibes, Leute und die Stimmung, die diese mitbringen.

Was war das prägendste Erlebnis deiner Laufbahn?
SeaYou Festival 2017! Krieg immer noch Gänsehaut beim Nachhören des Sets auf SoundCloud!

Welcher Track regiert zurzeit die Dancefloors?
Hmm, schwer zu sagen. Aber als diese noch offen waren gefühlt die letzten Releases von Umek, wie zum Beispiel „Vibrancy“, „Vigilance“, „Cybernetic Implant“ oder „Dreams“.

Was sind absolute No-gos beim Auflegen?
Getränke auf dem DJ-Pult, den DJ beim Auflegen zutexten.

Brain Storming

Digital oder analog?
Die Kombo macht‘s!

„Ein guter Mix…“
… beim Produzieren: ist balanciert, klar und monokompatibel! Beim Auflegen: ist homogen und stimmig, mit passender Spannungskurve und ist natürlich Playtime-/Main-Act-abhängig sowie auch vom Setting (Club, Festival, Uhrzeit, …).

Großraumdisko oder kleiner Club?
Beides kann geil sein, kommt ganz auf die Crowd an, denke die Abwechslung machts, immer nur dasselbe ist auf Dauer auch langweilig.

Klassiker oder Aktuelles?
Sowohl als auch, jeder aktuelle Titel kann auch zum Klassiker werden mit genug Zeit.