PHONK. DER REPORTER | MADE IN HEILBRONN

Klassenkampf der Smartphones

Sind High-End-Handys bald am Ende?

Viele kennen die Routine: Spätestens alle zwei Jahre verlängert man seinen Handyvertrag. Und die Treue lässt man sich vom Anbieter gerne mit einem neuen Smartphone belohnen. Im Idealfall soll das Ding natürlich möglichst lange ganz vorne mitspielen, deshalb entscheiden sich Käufer häufig für die neusten Modelle von Apple oder Samsung. Aber gehört den Platzhirschen aus der Oberklasse auch die Zukunft? Der Trend könnte in eine andere Richtung gehen.


Mehr Tech-News:

  1. Tech News - Libra (Facebook-Währung)
  2. musegear finder - Bluetooth Tracker 1

Denn eines haben die aktuellsten iPhone- und Galaxy-Geräte gemeinsam: einen stolzen Preis. Klar, den zahlt man in der Regel häppchenweise als Teil der monatlichen Vertragsgebühr. Aber wieso 700 oder 800 Euro latzen, wenn es auch billiger geht? Apple hat es selbst vorgemacht und im April die 2. Generation der iPhone SE-Modelle präsentiert. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version des iPhone 11 – mit aktueller Hardware, weniger Funktionen, aber auch einem deutlich attraktiveren Preis.

Apple iPhone SE 2020 (Black, White & Red)
Die aktuelle Version des iPhone SE in drei Farbvarianten (Bild: Apple)

Google & OnePlus als Vorreiter

Noch konsequenter geht Google vor. Seine Pixel-Reihe positionierte des Software-Riesen bisher als direkten Konkurrenten zum jeweils neusten iPhone, auch was den Verkaufspreis anging. Mittlerweile wurde das Pixel 5 offiziell angekündigt. Und diverse Leaks verrieten schon vor Monaten, dass sich das diesjährige Gerät in Sachen Hardware eher in der oberen Mittelklasse bewegt. Dementsprechend budgetfreundlich dürfte das Smartphone dann im Herbst bei den Händlern landen. So könnte Google im Endeffekt eine breite Käuferschicht ansprechen, denn in Sachen Funktionalität überzeugen die Handys des Unternehmens schon lange.

Google Pixel 5 (Render)
Renderbild des Google Pixel 5 (Bild: Pricebaba)

Auch OnePlus fährt eine ähnliche Strategie: Der chinesische Hersteller liefert mit dem Nord einen Vertreter der Mittelklasse-Smartphones auf neuestem Stand der Technik. OLED-Display, 5G-fähig, starke Kamera – und das für unter 400 Euro.

OnePlus Nord
Das OnePlus Nord in zwei Farbvarianten (Bild: OnePlus)

Mittelklasse-Smartphones als neuer Standard?

Die COVID-19-Pandemie spielt in dieser Entwicklung wahrscheinlich eine große Rolle. Durch finanzielle Unsicherheit sinkt die Bereitschaft vieler User, Premium-Preise für Premium-Handys zu zahlen. Und wenn man für weit weniger Geld ein Top-Gerät aus der oberen Mittelklasse bekommt, muss man das auch gar nicht mehr. Ob andere Hersteller nachziehen und aus dem Trend ein neuer Standard wird, zeigt sich in den nächsten Monaten.

[FD]


Titelbild: © Daniel Romero on Unsplash

0