Kritischer Erfolg

Baldurs Gate 3 - Review
© Larian Studios

“Baldur’s Gate 3” im Test

23 Jahre nach Baldur’s Gate 2 hat die belgische Softwareschmiede Larian Studios einen neuen Teil der Serie auf den Markt gebracht. Das Spiel aus dem Genre CRPG (Computer Role Playing Game) ist ein Mammutwerk mit unglaublichem Umfang geworden.


Weitere Game-Reviews:

  1. Final Fantasy 16 (XIV) - Review
  2. Star Wars Jedi: Survivor - Review (1)
  3. Hogwarts Legacy - Review (Deutsch) - 1

Baldur’s Gate 3 basiert auf dem komplexen Regelwerk des Pen-&-Paper-Rollenspiels “Dungeons & Dragons”. Nach der Wahl eines vorgefertigten Charakters oder der Erschaffung eines eigenen Avatars startet man in eine Fantasy-Welt, die man in diesem Umfang und in der Qualität wohl noch in keinem Videospiel gesehen hat. Der Start auf dem Schiff eines sogenannten Gedankenschinders ist nur der Beginn einer Reise, die sowohl ernste und brutale als auch humorvolle und herzliche Töne anschlägt. Den Lauf der Geschichte bestimmt man selbst, durch Entscheidungen, die oft weitreichende und unerwartete Konsequenzen haben. Als Spieler*in kann man sich sowohl Feinde als auch Freunde machen, mit ihnen gemeinsam Abenteuer bestreiten und sogar Romanzen eingehen.

Für alle Herausforderungen gibt es dabei mehrere Lösungen. Die Zauber und Interaktionsmöglichkeiten mit der Umwelt sind außerdem fast grenzenlos: Türen aufbrechen oder aufknacken, Gegner einschüchtern oder überzeugen, einen Zauber wirken, um mit Tieren oder Toten zu reden. Wenn man denkt, etwas müsste doch eigentlich auch anders gehen, ist es in fast allen Fällen tatsächlich möglich. Ob eine Aktion erfolgreich ist, wird wie bei “Dungeons & Dragons” mit einem 20-seitigen Würfel entschieden. Diesen kann man durch seine Attribute positiv sowie negativ beeinflussen.

Grafik, Story Soundtrack und Umfang sind fantastisch, jede Sprachzeile der geschliffenen Dialoge ist vertont und auch die Umsetzung auf die Playstation 5 ist gelungen. Spieler*innen sollte nur wissen, auf was sie sich einlassen. Denn die Systeme sind komplex und es ist wirklich sehr viel Zeit erforderlich. Kaum jemand wird das Spiel beim ersten Mal wohl unter 100 Stunden abschließen…

„Baldur’s Gate 3“ ist die neue Messlatte für Rollenspiele und die Möglichkeiten dieses Genres. Ein Meilenstein, über den man sich noch lange unterhalten. Und dessen Genialität wohl auf absehbare Zeit kein anders Studio erreichen wird. Das Game ist seit 3. August 2023 für Playstation 5 und PC erhältlich. Eine Mac-Version ist seit Ende September verfügbar, die Umsetzung für Xbox Series X/S soll Ende des Jahres folgen.

Text: Kai Möller