Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Yoga-Übungen für daheim mit Steffen Satwant

by
Ausgangssperre: So, jetzt sitz ich da!

Steffen Satwant Schott beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Yoga, Meditation, Heilarbeit und Bewusstseinsentwicklung. Er lebt und unterrichtet in Bretten und arbeitet als Standortleiter bei einem großen Konzern. Für unsere aktuelle Ausgabe hat er eine kleine Sequenz zusammengestellt, mit der du dir ganz einfach ein bisschen Entspannung in die heimischen vier Wände holst – schau dir dazu auch das Video mit Satwant weiter unten an. Weitere Infos über ihn findest du unter www.kundalini-yoga-bretten.de.


Zwangs-Retreat nicht nur für Yogis – jede/r muss in ihrer oder seiner Höhle bleiben. Mitten in der Stadt, aber allein wie im Himalaya. Zum Glück gibt’s Internet, aber jetzt ist nicht die Zeit dich abzulenken. Jetzt ist die Zeit dich in einen stabilen Zustand zu bringen, körperlich, wie auch emotional und psychisch. Eine Inventur deines Lebens durchzuführen. Die freie Zeit alleine zu nutzen, Altes auszumisten, im Außen wie im Innen. Loszulassen und Raum zu schaffen, um das Neue, das Unbekannte willkommen zu heißen.

Als erstes setzt du dich mit gerader Wirbelsäule hin. Das kannst du auf dem Boden im Schneidersitz oder auch auf einem Stuhl machen. Schließ deine Augen und lass deinen Atem ein- und ausströmen. Es gibt nichts für dich zu tun. Nur da zu sein und deinen Atem zu beobachten. Verbinde dich mit dir, mit deinem Atem, mit deinem Herzschlag, geh online mit deiner Seele und nimm ein paar tiefe Atemzüge.


1. Übung
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 1-1)
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 1-2)

Bring deine Hände vor deinem Herzzentrum in der Mitte deines Brustkorbes zusammen.

Atme ein. Stoße deine Arme mit dem Ausatmen zur Seite, die Handflächen zeigen nach außen.

Einatmen und die Hände wieder zusammenbringen, ausatmen und nach Außen stoßen. Fahre so fort, dabei atmest du kräftig durch die Nase.

Du kannst dir dabei vorstellen, beim Ausatmen Altes das du nicht mehr brauchst von dir wegzustoßen und beim Einatmen frisches Neues in dein Leben einzuladen.

Ein bis drei Minuten zum Abschluss:
Atme tief ein, die Handflächen sind zusammen und halte deinen Atem so lange wie es dir möglich ist. Dann atme aus, entspanne und spüre nach.


2. Übung
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 2-1)
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 2-2)

Lass deine Oberarme an der Seite deines Körpers, die Unterarme zeigen nach oben. Die Handflächen zeigen zum Körper, spreize deine Finger. Überkreuze nun deine Hände vor dem Gesicht. Einmal ist die linke Hand nahe beim Körper, das nächste Mal die rechte Hand und fahre so mit einer schnellen Bewegung fort. Lass deine Atmung kommen wie sie möchte. Dies kann schnell oder langsam sein. Verschaff dir Klarheit. Stell dir vor, du putzt deine Frontscheibe.

Ein bis 3 Minuten zum Abschluss:
Atme tief ein und halte deinen Atem. Bewege deine Unterarme weiter, bis du deinen Atem nicht mehr halten kannst. Atme aus und halte inne mit der Bewegung. Entspanne und spüre nach.


3. Übung
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 3-1)
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 3-2)
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 3-3)

Leg deine Hände auf die Schultern – Daumen nach hinten, Finger nach vorne. Oberarme parallel zum Boden. Ziehe das Kinn leicht zur Brust, damit sich dein Nacken gerade streckt. Drehe dich nun nach links mit dem Einatmen und nach rechts mit dem Ausatmen. Verteile die Energie, welche du zuvor aufgebaut hast.

Ein bis drei Minuten zum Abschluss:
Atme in der Mitte tief ein, halte deinen Atem so lange wie möglich, dann atme aus. Entspanne und spüre nach.


4. Übung
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 4)

Strecke deine Arme im 60-Grad-Winkel nach oben, die Handflächen zeigen Richtung Himmel. Halte die Arme gestreckt und ziehe die Fingerspitzen Richtung Erde. Halte den Zug auf deinen Handgelenken und deine Ellenbogen durchgedrückt, halte die Position und atme lang und tief.

Verbinde dich mit deinem Herzen und spüre, wie du zwischen Himmel und Erde ausgerichtet wirst.

Ein bis drei Minuten zum Abschluss:
Halte die Position, atme tief ein und halte deinen Atem so lange wie es dir möglich ist. Dann atme aus, entspanne und spüre nach.


5. Übung
Yoga Übungen daheim - Steffen Satwant (Übung 5)

Lass deine Augen geschlossen, lass deine Hände auf den Knien ruhen, die Handflächen zeigen nach oben.

Werde still, auch hier wieder: Es gibt nichts für dich zu tun. Erlaube dir, tief in dich hinein zu lauschen, zu beobachten was da ist. Alles darf da sein, nichts muss be- oder verurteilt werden. Erlaube dir zu empfangen. Gebe dem Unbekannten eine Chance sich zu zeigen. Erlaube dir, so zu sein wie du bist – so bist du nämlich genau richtig!

Diese Übung kannst du drei bis fünf Minuten oder auch länger machen.

Viel Freude!

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.