Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Unterwegs mit dem NeckarGläsle

by
Heilbronn schenkt jetzt Wein To-go aus

In den Sommermonaten lädt die Neckarmeile mit ihren vielfältigen Gastro-Betrieben nicht nur zum Verweilen ein. Gerade wenn die Temperaturen wieder höher steigen und die Tage länger werden, genießt man seinen Wein lieber direkt am Flussufer. Oder man schlendert gemütlich mit dem Glas in der Hand zwischen Bollwerks- und Götzenturm umher. Beides geht jetzt ganz einfach – dank dem NeckarGläsle.


Dafür hat sich die Heilbronn Marketing GmbH mit vier Gastronomen zusammengetan, die sich auf ein ganz einfaches Konzept geeinigt haben: 0,2 l Wein im Glas ab 4 Euro. Mit dabei sind Mangold, Wohnzimmer, Riverside und La Girafe, die Idee stammt von der Heilbronn Marketing GmbH. „An der Oberen und Unteren Neckarstraße gibt es schöne Plätzchen, um das Flussufer zu erleben – beispielsweise die Neckarbühne oder die Neckartreppen am Marrahaus. Es fehlte jedoch bisher die Möglichkeit, bei der ansässigen Gastronomie ein Wein zu erwerben und sich seinen Ort zum Genießen und Verweilen am Ufer auszusuchen,“ erklärt HMG-City-Managerin Irina Scharfetter.

Das NeckarGläsle und die Weinstadt Heilbronn

Mit dem NeckarGläsle erweitert Heilbronn – immerhin die älteste Weinstadt Baden und Württembergs – nun das Angebot rund um den heimischen Rebensaft. Zusätzlich zu Weinführungen, Weinproben und Events wie dem Weindorf macht Heilbronn einen Schritt in die Zukunft. „Wein erleben“ heißt das Credo – und den Wein erleben können Einheimische und Besucher jetzt auch „To-go“. Gerade zur BUGA-Zeit oder auch während der täglichen Feierabendstunden eignet sich das Konzept natürlich auch perfekt, um überfüllten Terrassen vorzubeugen.

NeckarGläsle Heilbronn (2)
Bild: Heilbronn Marketing GmbH

Pro Glas erheben alle teilnehmenden Betriebe übrigens 3 € Pfand, die restliche Umsetzung und das Handling liegen ganz bei den einzelnen Gastronomen. In Zukunft kommen eventuell noch weitere Restaurants an der Neckarmeile hinzu, die das Angebot erweitern.

„Wir hoffen sehr, dass das NeckarGläsle gut angenommen wird und auch nach der BUGA für die nächsten Sommersaisons erhalten bleibt“, verrät uns Irina Scharfetter. „Die Voraussetzungen für den Weingenuss sind gegeben. Und wer trinkt nicht mal gerne am Neckar ein Gläsle Wein?“

[FD]


Titelbild: Heilbronn Marketing GmbH /Ulla Kühnle

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.