Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Samuel Ross x Suicoke

by

Seit 2015 macht der Brite Samuel Ross mit seinem Streetwear-Label A COLD WALL* von sich Reden. Gleichermaßen von der zeitgenössischen Londoner Straßenkultur und der britischen Working Class beeinflusst, liefert die Marke futuristische Designs und außergewöhnliche Schnitte. Nun hat sich Ross mit der japanischen Brand Suicoke zusammengetan, die in erster Linie für ihre innovativen Sandalen bekannt ist.


Samuel Ross x Suicoke - Concrete Objects 3
Samuel Ross x Suicoke - Concrete Objects 4
Die Kollabo

Unter dem Titel „CONCRETE OBJECTS“ präsentiert das Team eine vom Brutalismus inspirierte Version der KAW-Sandale. Wer auch bei kühleren Temperaturen gerne ein bisschen frische Luft um Zehen und Ferse spürt, ist mit diesem Modell an den Füßen bestens ausgestattet. Ein Obermaterial aus Premium-Rindsleder und Wildleder trifft auf eine Vibram-Sohle. Diese zieren sowohl das „CONCRETE OBJECTS“-Logo und eine Signatur von Samuel Ross. Technische Details wie ein Stahlring mit Kristallharz-Akzent am linken Schuh und die Nylonschlaufen vervollständigen den Look in feinster A COLD WALL*-Manier.

Samuel Ross x Suicoke - Concrete Objects 2

Unter www.concreteobjects.com könnt ihr jetzt ein Paar der Lead Resin KAW-Sandalen aus der Kollabo kaufen. Allerdings hat die Premiumqualität auch ihren Preis: Knappe 330 € müsst ihr für die guten Stücke auf den Tisch legen.

[FD]


Bilder: by @Chucktherock

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.