Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Winter-Workout mit Roland Erb

by
Mach den Wald zu deinem Gym

Es wird Zeit im Kopf mal durchzulüften – nächster Halt: Wald! Ob Park, Garten oder Neckarpromenade, ist vollkommen egal. Du entscheidest! Mach jeden Ort zu deinem persönlichen Trainingsspot. Werde Frischluft-Athlet. Entdecke vollkommen neue Möglichkeiten, Spots und erweitere deinen Trainings- und Bewegungshorizont mit dem Winter-Workout.


Die kalte Jahreszeit verpasst so mancher Motivation einen richtigen Winterblues. Ständig müde, ständig zu lecker gegessen, eigentlich wollt man ja unbedingt durchstarten. Schon im Sommer, aber jetzt ist es kalt, nass und die Couch will einen einfach nicht loslassen. Im Gym ist es zu voll. Ständig Geld für Hometrainings-Tools ausgeben, die nachher nur verstauben. Die Lösung ist so simpel wie das eigentliche Problem. Fenster auf und mal ordentlich durchlüften im Kopf. Komm raus spielen!

Und jetzt mal kurz etwas faktisch: Sobald du den ersten Schritt raus gemacht hast, wirkt die frische und kalte Luft auf dich wie ein Energiekick mit einer Extraportion Sauerstoff. Der zweite Schritt macht sich also fast schon von allein. Wer ständig friert und antriebslos ist, hat genau diese Portion frische Luft und Kälte besonders nötig. Der Körper wird sich anpassen und zwar vielfältig. Outdoor-Training stärkt unser Immunsystem, Vitamin D hebt unsere Laune, stärkt Knochen und Gelenke. Unser Stoffwechsel legt den Turbo ein. Wintertraining verbraucht mehr Energie und verbrennt wesentlich mehr Kalorien. Es härtet für die Alltagsabenteuer ab und verbessert deine Koordination, Geschicklichkeit und schnelle Anpassungsfähigkeit. Außerdem macht es kreativ und einfallsreich. Denn jetzt gibt es nur noch dich und die Großstadtwildnis.

Damit du nicht gleich ins kalte Wasser springst, kriegst du hier noch ein wenig Starthilfe mit ein paar Übungen uns Tipps für den Ausflug ins Grüne. Übrigens, bin ich persönlich ein riesen Fan vom Eisschwimmen und mach es in der Winterzeit regelmäßig im Breitenauer See. #nurdiehartenkommenindengarten


Trend - Winter-Workout 1

1. Übung: Jumping Jacks
Gutes Warm-Up für den ganzen Körper. Toll als Intervall / Tabata zwischendurch.

Tipp: Achte auf die richtige Kleidung. Klar Thermo, funktionell aber nicht zu dick. Du musst dich richtig bewegen können ohne zu überhitzen.


Trend - Winter-Workout 2

2. Übung: Liegestütze
Jeder kennt sie. Aber nicht jeder kann sie. Aber du kannst sie überall machen. Und das solltest du auch, denn sie trainieren Brust, Schulter, Rumpf und Trizeps gleichzeitig.

Tipp: Grip und Grips. Achte stets auf den Untergrund und richtiges Schuhwerk. Sonst wird aus einem Winter-Run schnell ein Eisballett.


Trend - Winter-Workout 3

3. Übung: Jump Squats
Dynamisch, verbessern deine Bein- und Sprungkraft, verbrennen ordentlich Schokoweihnachtsmänner, fordern deinen ganzen Körper, heizen dir ein bei jeder Temperatur.

Tipp: Vor dem Outdoor-Gym ist nach dem Outdoor-Gym. Was den Körper herausfordert, kostet ihn auch einiges. Also versorg dich auch mit einer Extraportion Vitamin C und Zink für dein Immunsystem. Unterstütz deine Abwehrkräfte und Muskeln mit viel Eiweiß. Trinke viel, esse bunt und gesund. Gemüseoffensive! Zitrusfrüchte!


[RE]

www.dein-ziel-dein-training.de

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.