Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Audio: Billie Eilish, Beyoncé & The Chemical Brothers

by

Es steht neue Musik im Mai 2019 steht an! Wir haben uns die aktuellen Platten von Billie Eilish, Beyoncé Knowles und den Chemical Brothers angehört.


ALBUM DES MONATS

Neue Musik im Mai 2019 (Billie Eilish - When We All Fall Asleep Where Do We Go)
Billie Eilish – WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Als Paradebeispiel der Generation SoundCloud hat Billie Eilish 2016 mit “Ocean Eyes” einen veritablen Hit gelandet – im Alter von gerade mal 14 Jahren. Nach der EP „Don’t Smile At Me“ liefert Billie nun ihren ersten Langspieler, der sich irgendwo zwischen Electropop und Trap bewegt. Komplett von Bruder Finneas produziert, sind die Instrumentals auf das nötigste reduziert. So bleibt genug Platz für die Stimme der Sängerin, dank der sich eine schaurig-schöne Grundstimmung durch das Album zieht. Anspieltipps: die beiden Up-Tempo-Nummern „bad guy“ und „ilomilo“.

Bewertung: ★★★★★


Neue Musik im Mai 2019 (Beyonce - Homecoming The Live Album)
Beyoncé – HΘMΣCΘMING: THE LIVE ALBUM

Live-Alben sind oft so ein bisschen wie Handyfotos vom Konzert. Man ahnt schon, dass es bestimmt super-cool war, wenn man direkt vor Ort dabei war… aber so richtig überspringen will der Funke meist nicht. Wenn man die historische 2018er-Coachella-Performance von Beyoncé auf einen Silberling presst, ist das aber ein bisschen was Anderes. Die erste schwarze Frau als Headlinerin des Festivals. Alle Hits von „Crazy in Love“ über „Single Ladies“ bis „Formation“. Gastauftritte von Jay Z und den Destiny’s Child-Kolleginnen. Noch besser geht es für Fans nur noch mit dem dazugehörigen Konzertfilm auf Netflix.

Bewertung: ★★★★☆


Neue Musik im Mai 2019 (The Chemical Brothers - No Geography)
The Chemical Brothers – No Geography

Nach vier Jahren melden sich die Chemical Brothers mit einem neuen Album – und liefern so etwas wie eine Reise durch das eigene Schaffen. Von Spätneunziger-angehauchte Big Beat-Sounds bis hin zu zeitgenössischen Vocal-Electro-Anleihen vermischen die Jungs aus Manchester alles zu einem schlüssigen Gesamtwerk. Den Panzer, der auf einer Autobahn gen rotem Horizont fährt imitierend, steigert sich Intensität gewissermaßen Track um Track. Wirklich ruhig wird es dann erst wieder auf der letzten Anspielstation, wenn gesungene Vocal-Fetzen und vereinzelte Synth-Chords auf „Catch Me I’m Falling“ einsetzen.

Bewertung: ★★★★☆

[FD]


Wie gefällt euch die neue Musik im Mai 2019? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da!

Mehr CD-Kritiken gefällig? Unsere Reviews der vergangenen Monate findet ihr hier:

Neue Musik im April 2019

Neue Musik im März 2019

0
1 Response

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.