Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Audio: Billie Eilish, Beyoncé & The Chemical Brothers

by

Endlich gibt es neue Musik im Juni 2019! Diesen Monat haben wir uns die aktuellen Alben von Tyler, The Creator, Rammstein und Carly Rae Jepsen zu Gemüte geführt.


ALBUM DES MONATS

Neue Musik im Juni 2019 (Tyler The Creator - IGOR)
Tyler, The Creator – IGOR

Wem der Titel des Vorgängeralbums “Scum Fuck Flower Boy” noch die Schamesröte ins Gesicht getrieben hat, der darf aufatmen. „IGOR“ heißt die sechste Soloplatte von Tyler, The Creator, auf der das Odd Future-Mitglied über zwölf Tracks die Story eines komplizierten Liebesdreiecks erzählt. Auf einem Soundteppich, der ebenso stark von Parliament-Funk wie Tylers erklärtem Vorbild Pharrell Williams inspiriert ist, schüttet der Künstler hier sein Herz aus. Das gestaltet sich mal romantisch, mal wütend, nur um dann am Ende „ARE WE STILL FRIENDS?“ zu fragen. Starkes Album.

Bewertung: ★★★★★


Neue Musik im Juni 2019 (Rammstein)
Rammstein – RAMMSTEIN

Dass Rammstein auch nach zehn Jahren ohne Album das Spiel mit den Skandalen nicht verlernt haben, konnten sie jüngst mit dem epischen Video zu „Deutschland“ eindrucksvoll unter Beweis stellen. Aber wie klingen die Berliner auf dem ersten Langspieler seit 2009? Ein bisschen poppiger, ein bisschen ruhiger – aber insgesamt hat sich an der patentierten Formel nicht viel geändert. Erstmals seit den Neunzigern mischen Rammstein ihren brachialen Rocksound wieder vermehrt mit Synthesizern, während Sänger Till Lindemann das Ganze wie eh und je mit unverwechselbaren Texten und gerolltem R veredelt.

Bewertung: ★★★★☆


Neue Musik im Juni 2019 (Carly Rae Jepsen - Dedicated)
Carly Rae Jepsen – Dedicated

Genau, das ist die mit „Call Me Maybe“. Auf „Dedicated“ stellt die kanadische Sängerin unter Beweis, dass man seit ihrem Welthit von 2012 zu Unrecht nicht mehr viel von ihr gehört hat. Denn wenn sich nicht alles um Airplays dreht, merkt man erst, dass die Frau richtig gut singt und dabei noch ein Händchen für geschmackssichere Pop-Nummern hat. Die leicht 80s-angehauchte Grundnote, die sich durch die Produktionen zieht, verleiht „Dedicated“ dabei den letzten Schliff. Gegen Ende vielleicht ein paar überflüssige Filler-Songs, abgesehen davon liefert Carly Rae Jepsen hier eine richtige gute Scheibe für den Sommer ab.

Bewertung: ★★★★☆

[FD]


Wie gefällt euch die neue Musik im Juni 2019? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da!

Mehr CD-Kritiken gefällig? Unsere Reviews der vergangenen Monate findet ihr hier:

Neue Musik im Mai 2019

Neue Musik im April 2019

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.