Phonk. der Reporter | Made in Heilbronn

Alternativ-Tipps für die Zeit zu Hause

by

Was tun, wenn man die Watchlist durch und alle Bücher gelesen hat die man schon immer lesen wollte? Klar man könnte ganz einfach so weitermachen und eben neue Serien raussuchen. Oder sich neue Bücher holen, aber mit der Zeit wird auch das irgendwann etwas langweilig. Deswegen einfach mal etwas Neues ausprobieren. Die aktuelle Zeit zwingt uns leider, etwas eingeschränkter zu leben. Aber warum dann nicht genau diese Zeit nutzen, um mal wieder richtig kreativ zu werden?


1. Go Grün!

Wie wäre es den eigenen Balkon ein wenig neu zu gestalten? Dafür reicht es auch meist schon aus, schöne Pflanzen zu besorgen und damit das Geländer zu schmücken. Ihr habt keinen Balkon? Auch kein Problem, dann eben die Wohnung mit Pflanzen ausstatten! So kommt man der Natur auch drinnen wieder etwas näher.


2. Mal mal!

Wenn ihr schon genug Pflanzen habt und ihr lieber etwas Anderes machen wollt, können wir euch das Malen empfehlen. Holt euch dazu einfach ein paar kleine Leinwände, ein paar Acrylfarben und Pinsel. Ihr braucht auch keine Profis in dem Bereich sein, aber einfach mal loslegen und wer weiß – vielleicht entdeckt ihr ja ein ganz neues Talent in euch und es ist als hättet ihr nie was Anderes gemacht außer zu malen? Macht dazu noch eure Lieblingsmusik an und schon kann es losgehen.


3. Radeln und Skaten

Schwingt euch mal wieder aufs Fahrrad! Oder warum nicht auch in die Inliner, die wahrscheinlich schon etwas vergessen im Keller oder im Abstellraum liegen? Wenn das Wetter es zulässt, dann raus in die Sonne und Energie tanken. Aber natürlich aufgrund der aktuellen Situation mit dem nötigen Abstand zu anderen Radelnden oder Skatenden.


4. Picknick für zwei

Zu zweit ein kleines Picknick im freien Genießen, das wäre doch auch eine Idee. Sandwiches vorbereiten, etwas Obst und was zu trinken ist kein großer Aufwand, aber es bringt eine schöne Entspannung und Abwechslung in den Alltag. Sucht euch ein ruhiges Plätzchen und genießt die Natur und die Zweisamkeit dabei.


5. Ab ins Autokino

Wer von euch war denn schon mal im Autokino? Gerade jetzt wo die Kinos leider geschlossen sind, könnt ihr einfach das romantische Autokino für euch entdecken. Nehmt euch was zu knabbern mit und vielleicht ein, zwei kuschelige Decken, falls ihr euch für einen Film spät abends entscheidet. Ein bisschen 60er-Jahre-Feeling, als das Autokino auch in Deutschland bekannt wurde, breitet sich aus. Genießt dieses Stück Vergangenheit, dass uns auch heute noch eine schöne Abwechslung bringt.


6. Bleibt in Bewegung!

Auch uns fällt hin und wieder die Decke auf den Kopf und das tägliche Home Office mit acht Stunden vor dem Rechner schlaucht irgendwann. Ein bisschen Bewegung schadet deshalb überhaupt nicht. Kleine Workouts die ihr über YouTube oder sonstige Portale machen könnt, bringen wieder Schwung und Energie in euren Körper. Probiert doch statt den üblichen Workouts auch mal Dance-Workouts aus. Ihr habt Musik, das Tanzen, die Zeit vergeht wie im Flug und der Spaßfaktor bleibt definitiv dabei nicht aus!


Ihr seht also: Auch wenn wir gerade alle etwas eingeschränkter Leben müssen und wir gerne all unsere Freiheiten wiederhätten, es gibt so viele Möglichkeiten diese Zeit zu nutzen und das Beste daraus zu machen. Entrümpelt, streicht die Wände neu, malt Bilder, bepflanzt euren Balkon oder eure Wohnung oder lernt eine neue Sprache. Egal was, widmet diese Zeit einfach mal wieder euch und euren kleinen Projekten. Und wenn ihr dann alles ausprobiert habt, hat auch Netflix sicher wieder neue Serien für euch zum Schauen. Bleibt gesund und passt auf euch auf!

[SM]


Titelbild: © Erik Mclean on Unsplash

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.